Freitag, Juni 15, 2012

Grace Kelly


Grace Kelly (1929-1982) Sie hatte ‘es'. Einfach alles. Eine All-American Schönheit, Modelmaße, tolle Filmrollen, sex appeal, märchenhafte Traumhochzeit mit dem Prinzen von Monacco und eine Hermès Tasche die nach ihr benannt wurde.
Sie lernte den Prinzen ganz Hollywood Like auf den Filmfestspielen von Cannes kennen. Was dann kam, könnte kein Märchen besser erzählen; 3 wunderschöne Kinder, ein Leben im Palast, geliebt von ihrem Volk, die Liebe ihres Lebens.
Obwohl sie Hollywood nicht lange treu blieb und zu ihrem Mann nach Monacco zog, hat die Filmmetropole sie nie vergessen; sie hat bis heute einen Stern auf dem Walk of Fame.
Das wichtigste an ihr war ihr Stil. Egal wo sie auftauchte, sie hatte diesen eigenen Stil.
Kelly, ein früheres model, liebte Mode. Ihre besten Fashion Momente konnte sie “The Philadelphia Story”, “Mogambo”, und in “To Catch A Thief” zeigen. Auch privat zeigte sie sich nicht weniger perfect wenn sie ein weißes Dior Shirt und schwarze Hose oder einen Chanel twinset trug.
In einer Berichterstattung über den Besuch des Fürstenpaares in den Vereinigten Staaten im Herbst 1956, bei dem die Fürstin versucht haben soll, die Schwangerschaft mit Hilfe ihrer Handtasche vor Fotografen zu verbergen, benannte die französische Lederwarenfirma Hermès das betreffende Modell nach Grace Kelly. Schon während ihrer Filmkarriere und zur Verlobung mit Fürst Rainier trug sie Handtaschen ähnlichen Designs. Der Kelly Bag erschien in seiner ursprünglichen Form bereits in den 1930er-Jahren unter der französischen Bezeichnung petit sac haut à courroies (deutsch: kleine Tasche mit Trageriemen, auch sac à dépêches pour dames) und wurde zum Handtaschenklassiker. Die Produkte sind gegenwärtig als Standardmodell ab 4000 Euro im Handel erhältlich.
Namensgeberin war Kelly auch für eine besondere Trageweise eines Kopftuches, wobei die Tuchenden unter dem Kinn verkreuzt und im Nacken verknotet werden. Dies wird noch heute als Kelly Style bezeichnet, da sie die Tücher sowohl in ihren Filmen als auch später in ihrer Rolle als Fürstin häufig in dieser Form trug.

Die Hermès Kelly bag hat bis heute eine Warteliste von fünf Jahren. Mika hat einen Song über sie geschrieben. Auch in vielen anderen Liedern kommt ihr Name vor.
Sie starb viel zu jung nach einem Autounfall in Alter von 52 Jahren. Auch wenn heute ihr Name fällt, denkt jeder gleich an zwei Wörter: Fashion Ikone.

Kommentare: